Ein grünes Cuba und die kubanischen Terroristen in aller Welt ...

Veröffentlicht auf

1. Wenigstens für nicht Hamburger mampfende Hamburger:

! Montag, 21.05.2012, 18:00 Uhr - Altenburg !!
Büro des MdB Frank Tempel (Die Linke), Marktgasse 1
Thema „Umwelt und Nachhaltigkeit in KUBA – Erfahrungen und Perspektiven“
!! Dienstag, 22.05.2012, 19:00 Uhr - Hamburg !!
Werkstatt 3, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg
(Seminarraum im ersten Stock, Eintritt frei)
Thema "Wie grün ist Cuba? Ökologie, Nachhaltigkeit und Klimawandel"
Veranstalter: Cuba Sí Hamburg in Kooperation mit der W3 Werkstatt für internationale Kultur und Politik
Informationen über die Rundreise der Cubanerin MARÍA CRISTINA MUÑOZ, Expertin des CITMA (Ministerium...
2. Wenn es wissenschaftlich würde, gibt es antikubanische Diskriminierung:
Das US State Department verzögert und verweigert einer Reihe von kubanischen Intellektuellen, die als Repräsentanten auf der "Latin American Studies Association (LASA) Conference" [Konferenz des Vereins für lateinmerikanische Studien] vorgesehen sind, die vom 23.-26. Mai 2012 stattfinden soll, die Einreisevisa. 
Es folgt ein Aufruf an US-Einwohner, sich an das State Department und ihre Kongressabgeordneten zu wenden, um sie darauf zu drängen, diese Redner einreisen zu lassen... 
Etwa 3.000 Wissenschaftler aus aller Welt werden die Konferenz besuchen. Die US-Regierung blockiert durch die Einreiseverweigerung für kubanische Wissenschaftler das Recht auf Gedankenaustausch zwischen Wissenschaftlern. Während einigen Kubanern die Visa gewährt wurden, wurden sie einer beträchtlichen Anzahl verweigert. 
Auch AP berichtet über diese Konferenz und schreibt, dass Mariela Castro, älteste Tochter von Raúl Castro, die sich bekanntlich in Kuba für die Rechte Homosexueller, Lesben etc. einsetzt, zu denen gehört, die ein Einreisevisum erhalten haben, was einen Proteststurm unter den kubanisch-amerikanischen Politikern ausgelöst habe.
3. Bitte vergesst nicht: Die Cuban Five leben noch ... aber wie ...
In der aktuellen Wochenendausgabe der US-amerikanischen Internet-Zeitung CounterPunch -http://www.counterpunch.org/2012/05/18/justice-injustice-and-the-cuban-five-case/- erschien ein Artikel von Saul Landau mit der Überschrift "Schmutzige Angelegenheiten - Gerechtigkeit, Ungerechtigkeit und der Fall der Cuban Five.". Saul Landau hat noch einmal Gerardo im Gefängnis besucht und noch einmal
mit ihm über seine fadenscheinige Verurteilung gesprochen. Er zitiert ausßerdem, was AP bereits über Alan Gross' eigentliche Mission berichtet hatte.
Übersetzung:http://www.miami5.de/informationen/presse-120518.html

Dr. med. vet. María Cristina Muñoz vom CITMA, Cuba, besucht die BRD
www.netzwerk-cuba.de

Veröffentlicht in Veranstaltungshinweise

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post