Ein Veranstaltungs-Highlight, für das in der "junge Welt" schon viel geworben wurde

Veröffentlicht auf

am kommenden Samstag, den 2. März, laden wir unsere Leserinnen und Leser zu einem ganz besonderen Vergnügen ein:

"Ein Gespenst geht um in Europa ..." Rolf Becker liest das Kommunistische Manifest

Am 14. März vor 130 Jahren starb Karl Marx. Eines seiner bekanntesten Werke ist das gemeinsam mit Friedrich Engels verfasste Kommunistische Manifest, das vor 165 Jahren das erste Mal im Auftrag des Bundes der Kommunisten erschien. Das Werk hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren. Das wird auch durch die Art des Vortrages durch den Hamburger Schauspieler Rolf Becker unterstrichen. Ein interessantes und erkenntnisreiches Erlebnis für alle, die das Manifest schon mehrfach gelesen, aber noch nie gehört haben. Aber auch für jene, die schon viel davon gehört, es aber noch nie gelesen haben.

Wir würden uns sehr freuen, viele unserer Leserinnen und Leser in einem vollen Theatersaal begrüßen zu dürfen, um gemeinsam stark in den Frühling zu starten.

Samstag, 2. März 2013, 19 Uhr 
Heimathafen Neukölln 
Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin 
(direkt U 7, Haltestelle Karl-Marx-Straße)

Ticketpreise: Vorverkauf: 13 € / erm. 9 € / Abendkasse: 15 € / erm.11 €

Ticketvorverkauf über KOKA 36, Oranienstr. 29, www.koka36.de, Tickethotline 030/ 61 10 13 13, oder im Heimathafen Neukölln, Büro Karl-Marx-Str. 141 (Vorderhaus, 3. OG), karten@heimathafen-neukoelln.de, Tel. 030/ 56 82 13 33.

Ticketreservierungen sind bis zum 28. Februar auch über die jW-Ladengalerie möglich, per Mail an mm@jungewelt.de, telefonisch unter 030/ 53 63 55 56 oder persönlich in der Torstraße 6, 10119 Berlin.

Viele Grüße vom Rosa-Luxemburg-Platz!

Katja Klüßendorf

Veröffentlicht in Veranstaltungshinweise

Kommentiere diesen Post