Gauck - Gefahr Internet

Veröffentlicht auf

Originalzitat aus dem Vorwort des drohenden Bundespräsidenten für eine Milieustudie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet eines gleichnamigen Instituts:

 

Das weltweite Internet bietet alle Voraussetzungen, um die in den ersten zehn Artikeln unserer Verfassung verankerten Grundrechte aller Bürger in diesem Land auszuhöhlen. Dies gilt insbesondere für das Recht auf freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit in Artikel Fünf – eine wesentliche Grundlage unserer funktionierenden Demokratie – und es gilt letztlich auch für den Kernsatz unserer Verfassung, den Artikel Eins des Grundgesetzes: Die Würde des Menschen ist unantastbar.

 

Dazu kann man nur Eines sagen: Der Mann verfügt über die göttliche Gabe der Logik: Indem ich im Internet meine Meinung sagen kann, bedrohe ich die Freiheit der Meinungsäußerung und sollte vor ihr (also meiner Meinung) beschützt werden. Bleibt nur offen: Kann man so leicht vom IM zum V-Mann werden? Wer schützt da unsere Verfassung?! 

Veröffentlicht in politische Praxis

Kommentiere diesen Post