S DATH tistisches

Veröffentlicht auf

 

Von circa 80 000 000 Deutschen stimmen etwa

20 000 000 Menschen kommunistischen Ideen zu bzw. haben sie selbst schon geäußert, ohne bzw. bevor man ihnen erklärt hat, dass es welche seien,

davon kennen

200 000 die „junge Welt“

davon sind

20 000 „Leser“ der „junge Welt“,

davon sind

2 000 praktisch nicht dagegen, auch eine ganze Doppelseite zu lesen,

davon sind

200 praktisch nicht dagegen, eine Rede zum Lobe Lenins aus Anlass seines 90. Todestages zu lesen,

davon sind

20 nicht dagegen, eine solche Rede zu lesen, wenn sie von Dietmar Dath geschrieben wurde,

davon sind

2 nicht zu alt und nicht zu jung, um eine neue Revolution anzustoßen …

 

… na, das ist doch ein Anfang …

 

 

PS: Der Artikel ist wirklich als „umstritten“ anzusehen. Wenn man der Logik dieses Artikels z. B. In Lehre „V. Über Whistleblowing“, Absatz 2, folgte, könnte man die Arbeit der Gauck-Behörde (ach, der ist ja jetzt fürs Ganze zuständig erklärt worden) als Whistleblower bezeichnen, und „Der Stil ist“ eben nicht „der Mensch“ und einiges mehr. Aber der Mann fordert heraus – also der Dath wie der Lenin. Da gehe man kreativ ran: Wenn sie uns nutzen, sind auch Fehler erlaubt … wir hätten sonst ja nachher nichts zu korrigieren ...

 

Zum jW-Artikel

Veröffentlicht in politische Literatur

Kommentiere diesen Post