UmFAIRteilen ... die andere Aufforderung ...

Veröffentlicht auf

Am einfachsten setze ich einfach die erhaltene Mail hier ein - sie ist sozusagen mit dem gestrigen Text zusammen zu lesen:

Hallo,
 
nachfolgend die Mail mit der Bitte um Unterstützung.
 
am kommenden Samstag, 29.09.2012 findet der bundesweite Aktionstag "Umfairteilen – Reichtum besteuern" statt. Zentrale Forderung des Bündnisses, dem sich neben Sozialverbänden, Gewerkschaften auch die LINKE, SPD und Grüne als Unterstützer angeschlossen haben, ist die Wiedereinführung der Vermögenssteuer und eine einmalige Vermögensabgabe sowie die Einführung eine Besteuerung der Finanzmarkgeschäfte. Wir als DKP unterstützen selbstverständlich die Forderung nach einer Vermögenssteuer, gleichwohl ist bzgl. des Bündnisses anzumerken:
- Das Bündnis versteht diese Umverteilungsaktionen als Lösung der Krise. Wörtlich heißt es auf der Homepage (auf der Startseite): "Es gibt einen Ausweg aus der Wirtschafts- und Finanzkrise: Umverteilung!". Solche illusorischen Aussagen vernebeln den Blick im Rahmen der anstehenden Abwehrkämpfe.
- Insbesondere die Grünen als auch die SPD, die mit eigenen Blöcken auf der Demo erscheinen werden, sind nicht die Bündnispartern, die die Wiedereinführung der Vermögenssteuer glaubwürdig vertreten können. Neben massiven Angriffen auf die sozialen Rechte unter der rot-grünen Bundesregierung, wurde auch eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer nicht in Angriff genommen. Stattdessen wurde eine Steuerentlastung für Reiche und Kapital umgesetzt, die einen nicht erheblichen Beitrag zur Staatsverschuldung beigetragen hat – ein gezieltes politisches Manöver, um dann mit Sparzwängen den Sozialabbau voranzutreiben.
Ausgehend von diesen Kritikpunkten hat sich die DKP entschieden zum kommenden Samstag zum antikapitalitischen Block aufzurufen.* Wir treffen uns um 11:30 auf dem Potsdamer Platz. Die Abschlusskundgebung findet am Neptunbrunnen um 14.00 Uhr statt. Wir rufen alle Gruppen dazu auf, ihre Fahnen mitzubringen.
 
In diesem Sinne wünschen wir einen kämpferischen Samstag
 
Rote Grüße vom Frank
 
* Die DKP ruft zur Teilnahme am antikapitalitischen Block auf, gehört aber nicht zu den Unterstützern des Aufrufs.

Veröffentlicht in Veranstaltungshinweise

Kommentiere diesen Post

Slov 10/01/2012 07:04

Dabei geht es erst einmal nur um das "Normale nicht um den Missbrauch / Betrug, ... der allerdings auch "normal" ist ...

Zitzelsberger Hannelore 09/30/2012 20:58

Möchte nur wissen, was man umverteilen soll, wenn Millionäre
Harz IV beziehen können. Ein Ehepaar besitzt einen Bauernhof im Wert von über einer Million. Ausserdem sind durch Erbschaft noch
einige Millionen hinzugekommen. Vor zehn Jahren haben sie alles Ihrem einzigen Sohn übergeben. Nun beziehen beide Harz IV, da
nach zeh n Jahren dies rechtlich in Ordnung geht.