Wer ein richtiger Deutscher sein darf ...

Veröffentlicht auf

... bestimmt die Genetik, beklagt "Welt online".

Es ist schon imposant: Da möchte man auf der einen Seite, dass sich "die Ausländer" gefälligst der deutschen Leitkultur unterwerfen. Wenn die das dann ausnahmsweise tatsächlich wollen und als Zeichen ihrer "Integration" einen deutschen Namen wünschen, wird ihnen dies verwehrt.

Zwar kann man über den Autor müde lächeln, wenn er die US-Freiheit lobt, weil man sich dort per Namen zum Affen machen darf, doch zeigt der ganze Artikel natürlich die Scheinheiligkeit von politischen Verlautbarungen: Auf der einen Seite brüllen, die Ausländer wollen sich nicht integrieren, wollen nicht Deutsche sein, wenn sie der Diskriminierung so zu entgehen hoffen, wird es denselben Ausländern aber aufgezwungen, mit einem Namenszeichen herumzulaufen, "Ich bin Ausländer" ...

 

"Auf ewig sollst du Ali heißen"

Veröffentlicht in Venezuela u.a.

Kommentiere diesen Post