Zeitleiste in groben Bruchstücken vom antiken Rom bis zum frühen Mittelalter

Veröffentlicht auf

  1. Beginnende Blüte Roms nach den punischen Kriegen.

  2. Expansion Roms im Mittelmeergebiet und die Ausweitung der Ware-Geld-Beziehungen.

  3. Die erste Krise der Sklavenhalterordnung als politische Krise der römischen Republik mit den Gracchen, Spartakus, Cicero und Caesar, dem ersten und dem zweiten Triumvirat.

  4. Relative Stabilisierung der Sklavenhaltergesellschaft nach Errichtung der Prinzipats (Kaiserreich)

  5. Parasitäre Entwicklungen im Kaiserreich und Kolonat als Ausdruck des beginnenden ökonomischen Niedergangs.

  6. Auseinandersetzungen zwischen Munizipalaristokratie und Landmagnaten und Niedergang der Städte.

  7. Einsetzendes Dominat und Verlagerung des pol. Schwerpunktes auf das Land mit entsprechenden Veränderungen im Staatsapparat und Übergang zur Naturalwirtschaft. (von Marc Aurel, Diokletian, Konstantin)

  8. Soziale Kämpfe in den Provinzen und Ansturm der „Barbaren“

 

  1. Zusammenarbeit Staat – Kirche beginnt

  2. Teilung in West- und Ostrom

  3. Restauration des Justinian

  4. Zusammenbruch Westroms und Entstehung der germanischen Staaten (mit sehr unterschiedlicher Lebensdauer) und Verwandlung Ostroms in Byzanz als andere Variante des Feudalismus

Veröffentlicht in Geschichte

Kommentiere diesen Post