Zwischendurch: Wir kleine Würstchen ändern sowieso nix (1)

Veröffentlicht auf

Das, was ich hier sagen will, ist gar nicht so leicht zu verstehen. Vielleicht ist es deshalb angebracht, es mit einem geschichtlichen Vergleich zu veranschaulichen. Es lässt sich nämlich immer leichter erklären, ob etwas „richtig“ war, wenn man das positive Ergebnis schon kennt. Stellen wir also einmal die Frage in den Raum, wer die Truppen des faschistischen Deutschlands besiegte.
Nein. Hier soll es nicht darum gehen, ob dies die westlichen oder östlichen Verbündeten innerhalb der Antihitlerkoalition gewesen sind. Ein sachlicher Vergleich aller geführten Schlachten in ihrer Abfolge würde wahrscheinlich de „Roten Armee“ den Hauptteil an der Niederschlagung des Faschismus zubilligen. Allein zur Vereinfachung klammere ich einmal die West- und Südfront sowie die Kämpfe im fernen Osten aus.
Haben die Soldaten der Sowjetarmee die faschistischen Truppen aus der Sowjetunion und Osteuropa getrieben? Auf den ersten Blick ist dies richtig.
Aber erlauben wir uns ein paar Blicke mehr. Alle die, die sagen wollen, eigentlich waren natürlich auch da „die Deutschen“ die Größten, verstärkten die Truppen der Roten Armee durch General Winter.

Veröffentlicht in Zukunft denken

Kommentiere diesen Post