Hurrra, die Proissen kommen ...

Veröffentlicht auf

Monarchie Jetzt!

 

Georg Friedrich ist der Sohn von Louis Ferdinand Prinz von Preußen junior und der Ururenkel von Kaiser Wilhelm II. Er hat sein BWL-Studium bestanden und ist 35 Jahre alt. Damit erfüllt er alle Voraussetzungen, im 21. Jahrhundert die Staatsgeschäfte zu übernehmen. Die geplante Hochzeit mit der 33-jährigen Sophie Prinzessin von Isenburg könnte über Jahrhunderte die Machtfrage ohne kleinlichen Parteienzank und aufwendige Wahlverfahren klären.

 

Aber noch immer sind die Narben der Moderne in Potsdam nicht gänzlich beseitigt. Nicht nur, dass sich selbst in der Innenstadt auch 2011 noch nachbarocke Bauten finden lassen – auch die Bevölkerung ist noch immer durch Sozialismus, Liberalismus und Grundgesetz verhetzt. Diese Kräfte halten die Auflösung des Staates Preußen durch den Alliierten Kontrollrat für rechtmäßig und berufen sich darauf, dass hierzulande die Monarchie abgeschafft sei. Immer wieder werden Lange Kerls ausgelacht und die Verbote der Schlösserstiftung zum Durchqueren der Barockgärten mit neumodischen Fahrrädern ignoriert.

 

Diesen Tendenzen wollen wir heute ein Zeichen entgegensetzen.

 

Wir brauchen kein Internet, keine Autos, keine Kanalisation und keine Wahlen

(und schon gar nicht für alle).

 

Wir sagen:

 

Ja zur preußischen Erbmonarchie !

Ja zur Hochzeit von Georg Friedrich und seiner Prinzessin Sophie !

Ja zum RBB !

 

Wir rufen dem jungen Preußenpaar zu:

 

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!

Bitte unterhaltet und beherrscht uns!

 

 

Potsdamer und Untertanen!

 

Zieht euch ordentlich an!

Malt Transparente!

Übt Diener und Kratzfüße!

Bejubelt mit uns die Preußenhochzeit!

 

 

Samstag, 27.08.2011

12 Uhr ab Bassinplatz


proissen-Kopie-1.JPG


Veröffentlicht in Veranstaltungshinweise

Kommentiere diesen Post